logoo

Parkett-News  

Neuigkeiten rund um das Handwerk


Aktuelle und relevante Neuigkeiten zum Fachgebiet erwarten Sie in dieser Rubrik. Sie haben ebenso die Möglichkeit auf bereits zurückliegende Themen zuzgreifen, indem Sie hier auf das Archiv mit der gesamten Sammlung an vergangenen Neuigkeiten zurückgreifen.

News

31-03-09 12:30


 Parkett im Bad und in Feuchträumen


By ANDREAS COLLETE


Auf die richtige Holzart und perfekte Installation kommt es an




Foto:ALiParquets


Parkett ist ein wohngesunder, haptisch angenehmer Bodenbelag. Immer mehr Menschen wünschen sich diese Eigenschaften auch im Badezimmer.
Parkett ist aber auch (je nach Holzart) ein relativ feuchtigkeitsempfindlicher Bodenbelag. Um keine unangenehmen Folgeerscheinungen wie starkes Quellen und Schwinden zu provozieren, ist die Wahl der richtigen Parkettart, Holzart und Oberflächenbehandlung entscheidend.
Optimale Parkettarten für Bäder sind Massivparkett und schmale Dielen aus Massivholz mit Nut und Feder. Im Handel erhältlich sind auch Variationen mit Falz, in der eingebrachte dauerelastische Dichtstoffe für zusätzliche Abdichtung sorgen (alpina parkett - pont de bateau). Obwohl viele Mehrschichtparkett-Anbieter ihre Produkte auch für Nassbereiche freigeben, liegt der Vorteil klar bei massiven Elementen, da sich hier auch bei temporär stehendem Wasser keine Deckschichten ablösen können.
Bei der Planung des Parkettboden für das Badezimmer ist die Auswahl des richtigen Holzes von entscheidender Bedeutung. Vorrangig eignen sich Holzarten, die wenig zum Quellen neigen. Grundsätzlich neigen alle Holzarten bei Kontakt mit Wasser zum quellen, ölhaltige Holzarten wie Teak, Iroko, Doussie, Merbau oder das hitzebehandelte Thermoholz sind jedoch in weitaus weniger dazu veranlagt. Es sollten hierbei immer die besten Sortierungen (Rift-Halbrift) und keine rustikalen Sortierungen oder solche mit Splintanteil verwendet werden, da die minderwertigen Sortierungen eher zu Formveränderungen neigen.
Die Oberfläche im Bad wie in allen Feuchträumen wird nicht lackiert, sondern geölt, da diese Oberfläche diffusionsoffen ist, und eingedrungenes Wasser auch wieder aus dem Holz entweichen kann. Die geölte Oberfläche sollte öfter, je nach Nutzung mit einem Pflegeöl aufgefrischt werden. Die teilweise hohe Luftfeuchte in Badezimmern schadet dem Holz keineswegs, stehendes Wasser ist jedoch zu vermeiden.
Die Verlegung von Parkett im Bad sollte grundsätzlich einem Fachmann überlassen werden, da Abdichtung, Dehnfugen, Parkett-Dimensionen optimal auf die jeweiligen Raumverhältnisse angepasst werden müssen.


Links:

www.ypxylon.net
www.thermoholz-deutschland.de
www.aliparquets.com
www.alpinaparquet.com


Andere News:




<- zurück
logou
Benutzername: Passwort:
 
Copyright by Netzwerk-Parkett © 2005